Südlink - Alternativen zum Wachstum: Mit Rio+20 aus den globalen Krisen?

Südlink 159 - März 2012
thumbnail_titelbild_suedlink_159_01.jpg

Umwelt, Klima, Wirtschaft, Finanzen - die Welt taumelt von Krise zu Krise, die Staatengemeinschaft zeigt sich unfähig, sinnvolle Alternativen zu entwickeln. Auch bei der Rio+20-Konferenz im kommenden Juni wird das nicht anders sein: Im Zentrum steht dort die "Green Economy", doch nachhaltige Entwicklung wird auch diese nicht bieten. Zwanzig Jahre nach dem großen "Erdgipfel" von Rio de Janeiro hat sich die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter aufgetan, hungern eine Milliarde Menschen, schreitet der Klimawandel ungebremst voran.

Ist Nachhaltigkeit in einem Wirtschaftssystem, das auf Wachstum und Profit ausgerichtet ist, vielleicht gar nicht möglich? Viel zu selten wird die immergleiche Logik des Wachstums infrage gestellt. Dabei zeigt der neue Südlink 159: Alternativen sind möglich!

Erfahren Sie mehr aus dem Inhalt

Der Südlink 159 umfasst 44 Seiten und kann für 3,50 Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden. Den Schwerpunkt gibt es separat auch als INKOTA-Dossier 11. Das Dossier umfasst 28 Seiten und kann für nur 2,50 Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden. Oder abonnieren Sie den Südlink.

Artikel Nr.:
SL-159
Themen: 
Welternährung & Landwirtschaft
Format: 
Südlink/ INKOTA-Brief
Schlagworte (Tags) : 
Klimawandel
2,00 €