Nein zum Ausverkauf von Afrika!

Aktionszeitung zum Land Grabbing
aktionszeitung_land_grabbin_03.jpg

Ausländische Investoren haben innerhalb von drei Jahren allein in Afrika 20 Millionen Hektar Ackerland aufgekauft. Während die lokale Bevölkerung Hunger leidet, produzieren die Investoren Nahrungsmittel und Energiepflanzen für den Export. Lesen Sie die schockierenden Beiträge über die Auswirkungen der Landnahmen auf die Bevölkerung in Mosambik und erfahren Sie, warum unter anderem Fonds der Deutschen Bank Gruppe Ackerland ins Visier genommen haben - und was die Bundesregierung gegen den Ausverkauf von Afrika tun kann.

Mehr zum Thema Land Grabbing

Artikel Nr.:
10-005
Themen: 
Welternährung & Landwirtschaft
Format: 
Download, INKOTA-Infoblätter, Zeitung
Schlagworte (Tags) : 
Land Grabbing
PDF Icon Download (886 KB)
0,00 €