Die Schönfärberei der Discounter

Klage gegen Lidl's irreführende Werbung
die_schoenfaerberei_der_discounter.jpg

Im Frühjahr 2010 hat die Verbraucherzentrale Hamburg eine Klage beim Landgericht Heilbronn gegen Lidl wegen unlauteren Wettbewerbs eingereicht. Sie wurde dabei von der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) und dem European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) unterstützt. Das Bündnis forderte Lidl auf, Verbraucher nicht mit „Social Washing“ über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen bei ihren Zulieferern zu täuschen. Denn wie eine von der Kampagne für Saubere Kleidung und ECCHR in Auftrag gegebene Untersuchung belegte, ist es bei vier Lidl-Zulieferbetrieben in Bangladesch immer wieder zu schwerwiegenden Arbeitsrechtsverletzungen gekommen. Lidl musste die Werbung zwar zurückziehen. Die Situation der ArbeiterInnen in Bangladesch ist jedoch immer noch dieselbe.

Artikel Nr.:
CCC_Broschuere_07
Themen: 
Soziale Verpflichtung für Unternehmen, Kampagne für Saubere Kleidung (CCC)
Format: 
Broschüre, Download
Schlagworte (Tags) : 
Arbeitsbedingungen, Kleidung
PDF Icon Download (10.05 MB)
0,00 €