Erdüberlastungstag – Ab heute sind natürliche Ressourcen aufgebraucht

taz-Sonderbeilage zum Thema Erdüberlastungstag: Hintergründe, Trends, Forderungen und ein Interview zu ermutigenden Alternativen
taz_beilage_titelbild.png

In der vierseitigen Sonderbeilage in der taz vom 2.8.2017 dreht sich alles um das Thema Erdüberlastungstag. Es werden Probleme, aktuelle Entwicklungen und fortschrittliche Zukunftsideen in anschaulicher Weise dargestellt. Unter anderem werden die schädlichen Auswirkungen einer unkontrollierten Ressourcenverschwendung auf Menschen und Umwelt thematisiert und Forderungen hin zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen artikuliert.

Neben informativen Artikeln zu Themen wie Lederproduktion, Landwirtschaft oder Ressourcenabbau in der Tiefsee enthält die Beilage auch ein spannendes Interview mit Flor Martínez von der INKOTA Partnerorganisation ODESAR. Sie berichtet, wie mit Wiederaufforstung und agrarökologischen Methoden ländliche Gemeinden in Nicaragua gestärkt und gegen den Klimawandel gewappnet werden.

Mehr Infos zum Erdüberlastungstag

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union, von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, der Stiftung Nord-Süd-Brücken, der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats und des Katholischen Fonds sowie von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Für den Inhalt dieser Publikation sind die Herausgeber alleine verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der Zuwendungsgeber wieder.

Fahne Europäische Union Logo Stiftung Nord-Süd-Brücken Logo LEZ Berlin Logo BMZ
Artikel Nr.:
Taz_01
Themen: 
Ressourcen & Rohstoffe
Format: 
Zeitung
Schlagworte (Tags) : 
Erdüberlastungstag, Ressourcengerechtigkeit, Rohstoffpolitik
PDF Icon Download (1.58 MB)
0,00 €